Implantologie, Zahnimplantate Hannover

Erst wenn der Zahn unwiederbringlich verloren ist, ersetzen wir ihn mit einer künstlichen Wurzel (Implantat) und einer künstlichen Krone. Diese Methode erlaubt bei maximaler Schonung der gesunden Zahnsubstanz der benachbarten Zähne eine funktionelle und ästhetische Wiederherstellung. Als positiver Nebeneffekt einer Implantatbehandlung ist ein langfristiger Erhalt des Kieferknochens und damit auch eine Vorbeugung der Kieferdeformation zu verzeichnen. Die Zahnimplantate helfen, die abnehmbaren Zahnprothese umzugehen, und, wenn es nicht immer möglich ist, sie im Mund zu befestigen.

Indikationen/Kontraindikationen

Aus den obengenannten Vorteilen der implntologischen Versorgungen ist es schlusszufolgern: Wenn es um Zahnersatz gehen sollte, es soll immer nach Möglichkeit den Implantaten den Vorzug gegeben werden. Nach dem heutigen Wissenstand gibt es keine Erkrankung, die bewiesenermaßen eine Implantatversorgung unmöglich machen würde. Es existieren aber einege Erkrankungen,  die das Risiko eines Misserfolges erhöhen. Die Schwere einer solchen Erkrankung oder die Höhe der Medikamentendosis sind bei der Risikoermessung entscheidend: Immunschwäche erkrankungsbedingt oder durch Medikamente (Cortison, Zytostatika); gestörter Knochenstoffwechsel erkrankungsbedingt oder durch Medikamente (z.B. Bisphosphonate); nicht eingestellte Diabetes mellitus; schwere Osteoporose; schwere Herz-, Leber-, Nieren- oder Bluterkrankung; Blutungsneigung; einige psychische Erkrankungen, generalisierte Erkrankungen des Bindegewebes oder des Knochens; Rauchen.

Werkstoffkunde

Es werden heute vorzugsweise Implntate aus reinem Titan eingesetzt. Seine Oberfläche wird speziell bearbeit, sodass beim Einhalen eine feste Verwachsung mit dem Knochen stattfindet. Für eine metallfreie Losung wird bei uns in der Praxis auch Implantate Hannover aus Zirkonium Oxid angewand. Sie sind aber noch nicht so perfektioniert, wie die Titanimplantate.

Sofortimplntation/Sofortversorgung

Unter den beiden Begriffen Sofortimplantation und Sofortversorgung wird folgendes verstanden: Ein Zahn muss entfernt werden; in der gleichen Sitzung wird eine künstliche Zahnwurzel (Implantat) eingebracht; innerhalb von 1,5 - 2 Stunden wird eine provisorische Krone aus Kunststoff oder Keramik gefertigt und in der gleichen Sitzung auf das Implantat eingebracht. In 3-6 Monaten kann das Implantat mit der definiteven Krone versorgt werden. So ein Ablauf ist besonders für den Frontzahnbereich wichtig und soll heute von jeder implantierenden Zahnarztpraxis angeboten werden. 

Implantate Hannover preise

Die Implantatpreise unterliegen sehr großen Schwankungen. Das hängt mit verschiedenen Faktoren zusammen. Zum Einen sind das anatomische und physiologische Faktoren. Nennen wir nur einige davon: Knochenangebot und Knochenqualität; Besonderheiten des Zahnfleisches, dessen Dicke und Verlauf (in ungünstigen Situationen können zusätzliche Operationen notwendig sein, die Imlantation ermöglichen sollen). Auch die Höhe der Lachlinie, Mundöffnung, Anordnung der Implantaten können den Eingriff entweder begünstigen oder erschweren. Zum Zweiten sind die Risikofaktoren zu berücksichtigen: Gesundheitliche Allgemeinerkrankungen, Rauchen, Patienten Compliance. Weiterhin kann der Preis für Zahnimplantate Hannover selbst und seine Aufbauteile in Abhängigkeit vom Hersteller bis zu 400 Euro variieren.