Minimal- und noninvasive (gewebsschonende) Therapie

Den Patienten können mit der Entscheidung für ein noninvasives Vorgehen Langzeiterfolg und deutliche Reduktion möglicher Komplikationen zugesagt werden.

Minimal- und noninvasive Behandlungsstrategie stellt ein wichtiges Feld einer prophylaxeorientierten Zahnheilkunde dar und ist aus dem Behandlungskonzept einer modernen Praxis nicht mehr wegzudenken.

Die Behandlung von kariösen Läsionen bereits in ihren Anfangsstadien ist heute zum Vermeiden von Folgeschäden wichtiger denn je und bietet darüber hinaus die Chance, Patienten eine schonende und schmerzarme Behandlung zu ermöglichen.

Auch die Entfernung von Amalgamfüllungen unter Korfferdamm und Nasenmaske stellt für den Patient einen zusätzlichen Schutz für seine Gesundheit.

Gesunde Zahnsubstanz kann dadurch so weit wie möglich erhalten werden, und die Lebenserwartung der Zähne wird drastisch erhöht.